30. Juli 2021

Lohnt sich das RAIDBOXES Hosting?

Managed WordPress Hosting ist definitiv der richtige Weg, wenn es um den Betrieb einer WordPress Seite geht. Shared Hosts mögen billiger sein, aber sie sind geplagt von Performance-Problemen, anfälligen Server-Infrastrukturen und Webseiten, für deren Sicherung du selbst verantwortlich bist, sowie einem allgemeinen Mangel an qualitativem Support.

Das sind die Probleme, die verwaltete (managed) WordPress-Hoster lösen wollen, und RAIDBOXES ist nicht anders. Sie haben eine wunderbare Plattform geschaffen, die einfach genug für den Durchschnittsnutzer zu bedienen ist und flexibel genug, um Entwickler und fortgeschrittene Nutzer zufriedenzustellen.

Lass uns einen Blick auf alles werfen, was sie zu bieten haben.

Übersicht über das RAIDBOXES Hosting

raidboxes startseite

RAIDBOXES ist ein Managed WordPress-Hoster mit Sitz in Deutschland, was ihn zu einer guten Wahl für Unternehmen macht, die hauptsächlich europäische Kunden ansprechen. RAIDBOXES bietet ein Standard-Hosting und zwei spezialisierte Versionen an: eine für Agenturen und Freiberufler und eine für Unternehmensseiten. Die beiden letzteren werden wir in diesem Test nicht behandeln.

Jede Seite, die mit dem Standard Managed WordPress Service gehostet wird, existiert als eine einzelne Instanz und hat ihre eigenen Ressourcen. Diese Ressourcen beginnen bei 2 GB RAM, einem virtuellen CPU-Kern und 5 GB SSD-Speicher. Der teuerste Plan gibt dir 32GB RAM, 12 vCPU-Kerne und 40GB SSD-Speicher.

Kommen wir nun zum Kern dessen, was dieser Hoster zu bieten hat, angefangen bei der Benutzeroberfläche.

Das RAIDBOXES Dashboard

Das RAIDBOXES Dashboard hat ein sauberes Design und ist dadurch intuitiv und einfach zu navigieren. Hier verwaltest du deinen Account als Ganzes. Du kannst hier neue „Boxen“ erstellen, die WordPress-Seiten sind, sowie Websites übertragen.

Es gibt auch Tabs für Domains und E-Mails, wo du neue Domains registrieren oder deine zu RAIDBOXES transferieren kannst und den E-Mail-Service des Unternehmens nutzen kannst.

Außerdem gibt es einen Reiter für Vorlagen, die du aus bestehenden Boxen erstellen kannst.

Eine Box zu erstellen ist einfach. Die vollständig verwaltete WordPress-Seite, die wir erstellt haben, war in weniger als fünf Minuten einsatzbereit. Alles, was du tun musst, ist einen Namen für die Box einzugeben, sowie deinen gewünschten Admin-Benutzernamen und dein Passwort für WordPress.

Du musst auch auswählen, welchen Plan du abonnieren möchtest, aber du wirst nicht sofort dafür bezahlt. Du bekommst eine temporäre Domain, die deine Seite offline hält, sowie eine 14-tägige oder viertägige Testphase, um sie zu testen. Das Limit hängt von deinem gewählten Plan ab. Sobald du deinen Plan bezahlt und deine Domain konnektiert hast, bist du bereit zu starten.

Sicherheit

RAIDBOXES schützt deine Seite auf verschiedene Arten. Erstens bieten sie ein kostenloses SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt an, um sicherzustellen, dass alle persönlichen Daten, die über deine Seite laufen, durch Verschlüsselung privat bleiben.

Die WordPress-Konfiguration des Hosts schränkt auch den Schreibzugriff ein und macht deine Seite nur lesbar, um die Wahrscheinlichkeit einer Malware-Injektion zu verringern, sollte ein Hacker durch die Sicherheitsmaßnahmen schlüpfen. Der Login-Schutz ist ebenfalls enthalten, und du kannst sogar Einstellungen für dieses Tool konfigurieren.

Apropos, RAIDBOXES bietet eine Hack- und Malware-Erkennung und benachrichtigt dich sofort, wenn sie etwas finden. Leider wird die Malware-Entfernung bei den meisten Tarifen als zusätzlicher Service zu Preisen zwischen 80 €/Stunde und 100 €/Stunde berechnet. Dieser Service ist nur bei dem Fully Managed Plan kostenlos. Dies steht im Vergleich zu Hostern wie Kinsta und Flywheel, die die Malware-Entfernung durchgängig kostenlos anbieten.

Glücklicherweise enden die Sicherheitsfunktionen von RAIDBOXES hier nicht. Während automatische Updates für den WordPress-Core, Themes und Plugins mittlerweile zu nativen Funktionen von WordPress selbst geworden sind, sind sie vorerst noch als Teil der RAIDBOXES-Oberfläche verfügbar. Du kannst sie sogar über das Dashboard deines Hosts deaktivieren, wie bereits erklärt.

Du kannst auch eine Staging-Umgebung für deine Seite erstellen, um Updates und andere Änderungen zu testen. Du kannst die Änderungen live schalten, wenn du bereit bist, aber stelle sicher, dass du die Staging-Version danach löschst, da sie auf demselben Server wie die Live-Version deiner Seite existiert und Ressourcen mit ihr teilt.

Als zusätzliche Sicherheit bietet RAIDBOXES automatische tägliche Backups und speichert diese für eine Dauer zwischen sieben und 30 Tagen, abhängig von deinem Tarif. Manuelle Backups sind ebenfalls enthalten.

Nutze die Ein-Klick-Wiederherstellungsfunktion des Hosters, um deine Seite mit einem vorherigen Backup wiederherzustellen, falls etwas schief geht.

Schlussgedanken über das Hosting von RAIDBOXES

Alles in allem ist RAIDBOXES ein beeindruckender Hoster mit einer leistungsstarken Serverinfrastruktur, toller Performance und erschwinglichen Preisen. Das Beste von allem ist, dass sie es geschafft haben, eine ausgeklügelte Plattform hinter den Kulissen zu schaffen, die unglaublich einfach zu bedienen ist, indem sie eine saubere Benutzeroberfläche geschaffen haben, die die Verwaltung deiner eigenen Seite so einfach wie möglich macht.

Aber zurück zu den erschwinglichen Preisen, die wir erwähnt haben, lass uns einen Blick auf die Preisstruktur von RAIDBOXES werfen. Die Preise für Pläne, die eine WordPress-Seite hosten, beginnen bei 15 €/Monat. Es gibt insgesamt sieben Pläne, und du kannst sogar mit dem Vertrieb zusammenarbeiten, wenn du einen maßgeschneiderten Plan für eine Enterprise-Level-Site brauchst, die für keinen der Basispläne geeignet ist.

RAIDBOXES ist sehr offen darüber, was jeder Plan leisten kann. Zum Beispiel wird deine Seite nicht für WooCommerce optimiert, bis du auf die dritte Stufe für 50€/Monat upgraden kannst. Ähnlich verhält es sich mit der Optimierung für hohen Traffic und BuddyPress, die du erst im fünften Tier für 150€/Monat erhältst.

Domainregistrierungen sind für 18 €/Jahr für .com-Domains und 12 €/Jahr für .de-Domains erhältlich. Weitere Endungen sind zu unterschiedlichen Preisen verfügbar. Der E-Mail-Service des Hosters beginnt bei 1,50 €/Monat für eine Mailbox, 10 Aliase und 1 GB Speicherplatz.

Auch hier kannst du mit RAIDBOXES kostenlos und ohne Kreditkarte für vier oder 14 Tage loslegen, je nach gewähltem Tarif.

Hinweis: Einige Links auf dieser Seite könnten sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Pin It on Pinterest